7. Sinfoniekonzert

Zoltán Kodály: Tänze aus Galanta Franz Liszt: 2. Klavierkonzert Béla Bartók: Konzert für Orchester

Generalmusikdirektor Mark Rohde bringt mit der Mecklenburgischen Staatskapelle die feurigen Klänge Ungarns in den hohen Norden. Die drei Komponisten Franz Liszt, Zoltán Kodály und Béla Bartók repräsentieren sehr unterschiedliche Facetten der ungarischen nationalen Schule. Während Liszt der deutschen Romantik nahestand, widmeten sich Kodály und Bártok ein Leben lang der Erforschung ungarischen Volksliedguts und entwickelten daraus ihre eigene Klangsprache. Mit diesem Konzert verabschiedet sich Florian Uhlig als Artist in Residence.

Musikalische Leitung
Mark Rohde
Besetzung