Ausstellung: Ideen für Theaterräume auf dem Großen Dreesch

Dauer1 Stunde

15.00 bis 18.00 Uhr Offene Ausstellung

Studierende des Masterstudiengangs Innenarchitektur der Hochschule Wismar präsentieren ihre Entwürfe für eine neue (temporäre) Spielstätte in der ehemaligen Druckerhalle der Schweriner Volkszeitung.

Eine Kooperation des Mecklenburgischen Staatstheaters und der Hochschule Wismar unter der Leitung von Prof. Dipl.-Ing. Gerd Baron des Studiengangs Innenarchitektur und Prof. Dipl.-Des. Henning Schellhorn des Studiengangs Kommunikationsdesign und Medien

18.00 Uhr Finissage der Ausstellung 

Entwerfen heißt auch, sich die Zukunft vorzustellen. Während des Sommersemesters 2022 haben die Studierenden sich mit der M*Halle und ihrer Umgebung auseinandergesetzt und konzeptionelle, räumliche Entwürfe für eine alternative, temporäre Spielstätte in der ehemaligen Druckerei der Schweriner Volkszeitung erarbeitet. Zentrale Fragestellungen sind deswegen, wie sich das Theater öffnen und zu einem zugänglichen Kulturort innerhalb der Schweriner Stadtstruktur werden kann. Welche Rolle kann die M*Halle als Kulturort in der Stadtentwicklung spielen? Die Arbeiten der Studierenden zeigen diverse Ansätze, die der Ausgangspunkt der Gesprächsrunde sein werden.

Im Rahmen der Finissage am 11. Oktober wird ab 18 Uhr mit allen Interessierten und geladenen Gästen diskutiert, was auf dem riesigen Gelände der Druckerei entstehen könnte.