Von Schwerin nach Bayreuth und wieder zurück

Der fliegende Holländer und seine Inszenierungsgeschichte Vortrag des Richard-Wagner-Verbands Mecklenburg-Vorpommern

Richard Wagners Begeisterung für den Schweriner Fliegenden Holländer ist überliefert, und vom Hauptdarsteller Karl Hill war er so angetan, dass er ihn nach Bayreuth als Alberich und Klingsor verpflichtete. Die Häufung und die Schnelligkeit, mit der Schwerin neue Wagner-Opern nach der Uraufführung spielte, brachten der Stadt den Titel „Bayreuth des Nordens“ ein. Dr. phil. Sabine Sonntag wird in ihrem vierten Schweriner Vortrag den Fliegenden Holländer in den Fokus stellen. Eine Kooperation zwischen dem Mecklenburgischen Staatstheater und Richard-Wagner-Verband Mecklenburg-Vorpommern.